Schafpudel von den Schwalmauen

Ganzheitliche Hundezucht

 



Unser Handeln ist geprägt von unserem Anspruch Leistungen von einheitlich hoher Qualität zu erbringen, nicht nur für den Hund, sondern auch für die Menschen, denen Hunde am Herzen liegen. So tragen wir aktiv zur Verständigung in der Kynologie bei. Wir verbinden unsere Erfahrung aus der täglichen Praxis mit den Erkenntnissen von Wissenschaft und Forschung. Dieses tun wir zum Wohle der Haltung, Erziehung, Ausbildung und Zucht von Schafpudeln. Für uns steht der Schafpudel für gesunde Natur, lebendige Kultur, für Lebensqualität und für eine uralte und wahre Partnerschaft.

In erster Linie verstehen wir unter ganzheitlicher Zucht eine Zucht unter natürlichen Bedingungen.

Neben den Voraussetzungen, die für die Zuchthunde detailliert geregelt werden, sind auch die Anforderungen an Züchter und Zuchtstätte festgelegt. Eine wesentliche Voraussetzung an den Zuchthund ist in erster Linie der gesundheitliche Aspekt. Gezüchtet werden darf in der Regel nur mit gesunden und wesensfesten Hunden.

Hunde die aus Würfen mit  Hüftgelenkdysplasien entstammen, Träger des Merle-Gens sind sowie Zahnfehlbildungen und andere Anomalien aufweisen, werden nicht zur Zucht zugelassen. Auch das äußere Erscheinungsbild ist für die Zucht von Bedeutung.

Deckakt, Trächtigkeit und Geburt sollen ohne hormonelle, medizinische oder menschliche Hilfe ablaufen. Allenfalls werden Heilverfahren wie Homöopathie oder Bachblüten unterstützend eingesetzt, wie sie auch in der Frauenheilkunde benutzt werden.

Auch die Geburt unserer Schafpudelwelpen erfolgt im Regelfall natürlich ohne fremde Hilfe. Bisher sind unsere Hundemütter so instinktsicher und säugen, wärmen und reinigen ihre Welpen selbständig ohne fremde Hilfe.

In der dritten Lebenswoche dürfen unsere kleinen Schapis bereits den ersten Besuch der neuen Besitzer empfangen. Es ist uns wichtig, bereits so früh eine Bindung herzustellen.

Da wir die Welpen im Wohnbereich aufziehen, werden sie mit allen Unbilden des menschlichen Lebens konfrontiert, verschiedene Geräusche wie Staubsauger, Föhn, Türklingel, Scheppern von Topfdeckeln usw. sollen sie akzeptieren. Sie werden den Garten erobern und auf weitgehende Selbständigkeit sowie auf den „Beruf Familienhund" vorbereitet.

Selbstverständlich werden unsere Welpen mehrfach entwurmt, tierärztlich untersucht und gechipt abgegeben. Darüber hinaus bitten wir unsere Welpenkäufer um eine Nachzuchtkontrolle nach dem ersten Lebensjahr.

Weiterhin sind wir gerne Ansprechpartner wenn Fragen und Probleme mit ihrem Schafpudel auftreten sollten.

Und bitte bedenken Sie, solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.





© by Klaus und Christiane Lehmann
Partner des Instituts für ganzheitliche Zucht
von Pon und Schafpudel (info@schafpudel.org)